Schachabteilung des TSV Münchingen 1925 e.V.

Startseite

Zweite Runde der Stadtmeisterschaft 2018

Die zweite Runde der Stadtmeisterschaft wurde gelost und einige Partien auch gespielt. Alles weitere findet Ihr hier

Meister in der Kreisklasse B!

Im letzten Spiel der Saison geriet die zweite Mannschaft trotz eines kampflosen Gewinnpunkts schnell in Rückstand und lag zwischenzeitlich sogar mit 1,5:3,5 Punkten hinten. Doch dank 1,5 Punkten unserer Schwieberdinger Mitspieler Horst Kümpel und Horst Staib sowie des siebten Sieges von Maximilian Anton in Folge stand am Ende ein 4:4 Unentschieden. Damit gewann das Team klar nach Spiel- und Brettpunkten die Meisterschaft und darf nächstes Jahr in der Kreisklasse A antreten. Wir gratulieren der gesamten Mannschaft. (P. Weber, R. Knoch, M. Preiss, H. Kümpel, M. Anton, H Schäfer, H. Staib, S. Haardt, I. Jäger)

Hart erkämpfter Sieg

Die erste Mannschaft nutzte Ihre Chance und gewann in einem hart umkämpften Spiel gegen Marbach mit 3,5:4,5 Punkten. Damit sind wir vor dem letzten Spiel auf den drittletzten Platz der Bezirksklasse vorgerückt und haben reelle Chancen den Klassenerhalt doch noch zu sichern. Das freut uns insbesonder für die neuen Spieler, die einen super Einstand hatten. So ist Oliver Lutz nach Steffen Hauptmann der Spieler mit der besten Einzelbilanz und auch Marton Arvai hat bei den Wertungspunkten sicher einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht.

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 16 März fand die Jahreshauptversammlung der Schachabteilung statt.
Die von Rainer Knoch geleitete Versammlung ging nach Diskussion über die letzte Saison, den Kassenstand, die Jugendarbeit und den Tag der offenen Tür nach knapp einer Stunde zu Ende.
Der Tag der offenen Tür findet am 7./8. April bei Rainer Knoch statt. Um weitere Meldungen zum Helfen wird gebeten

Erste Runde der Stadtmeisterschaft 2018

Die erste Runde ist weitgehend gespielt. Neben den bisherigen Ergebnissen sind noch drei Spiele offen, die bis vor dem nächsten Spieltag am 13. April nachgeholt werden sollten.
Wolfgang Anton - Klaus-Hinrich Meinecke
Klaus Woehl - Maximilian Anton
Marton Arvai - Rainer Knoch

Die Zweite steigt auf !!!

Nach einem glasklaren 7:1 gegen Kornwestheim bei gleichzeitiger Niederlage des Verfolgers aus Ingersheim steht unsere Zweite vor dem letzten Spieltag bereits als Aufsteiger fest. Ein Remis am letzten Spieltag sollte außerdem reichen um die Meisterschaft klar zu machen. Topscorer der Mannschaft sind M. Anton, H. Kümpel und P. Weber. Letztgenannter spielt am 1. Brett und hatte daher zuletzt auch oft die längsten Kämpfe auszufechten. Gratulation an die gesamte Mannschaft.

Kampf um den Abstieg

Die erste Mannschaft unterlag erwartungsgemäß gegen Kornwestheim 2 mit 2,5:5,5. Steffen Hauptmann gelang der einzige Sieg. K. Wöhl, K. Meinecke und O. Lutz spielten Remis während U. Radke und W. Preiss sich geschlagen geben mussten. Da der Tabellen-letzte Ingersheim gegen Vaihingen/Enz gewann muss das nächste Spiel gegen Marbach 2 gewonnen werden, um den Abstieg zu vermeiden.
Unseren "Jungen" aus der dritten Mannschaft gelang trotz großer Motivation dieses Mal kein Erfolg im Spiel in Steinheim, aber wir nahmen wenigstens einen Punkt mit nach Hause. Doch die Zukunft gehört der Jugend. Oft werden gute und viel versprechende Angriffspläne eingeleitet, aber - und das wird mit der Erfahrung zukünftig viel besser werden - die Defensive ist manchmal doch sehr anfällig für Konter (Schachmatt). A. Friedrich und W. Anton gelang ein Remis gegen Ihre Gegner. (Bernhard Noe)

Die Zweite ist fest auf Meisterschaftskurs

Unsere Zweite spielte gegen Tamm 2 4:4. Zwei kamplosen Siegen standen zwei Niederlagen gegenüber. Alle übrigen Partien endeten Remis. Damit konnte der 1. Platz vor Ingersheim 4 verteidigt werden. Maximilian Anton hat seine bisherigen 6 Spiele alle gewonnen und ist damit bester Spieler der Liga.

Einladung zur Offenen Stadtmeisterschaft 2018

Wir laden alle Schachfreunde, Mitglieder aber auch Hobbyspieler herzlich ein an der diesjährigen Stadtmeisterschaft teilzunehmen.
Termine (jeweils Freitags um 20:15): 9.März, 13. April, 11. Mai, 8.Juni -Sommerferien- 14.Sept, 12. Okt. 9.Nov.
Ort: Bürgerstube Lamm, Münchingen
Modus: 7 Runden Schweizer System nach Fide Schnellschach-regeln, 2x30 min + 30 Sek Bonus pro Zug.
Die Partien können jeweils bis zum nächsten Termin nachgespielt werden. Wer teilnehmen möchte aber am 1. Termin verhindert ist, meldet sich bitte bei Bernhard Noe Die Seite mit allen Infos finden Sie hier.

Die erste Mannschaft geht gegen Bietigheim-Bissingen 1 unter

Im Spiel gegen Bietigheim-Bissingen, in das wir als klarer Außenseiter anreisten gingen wir leider auch ebenso klar unter. Außer Oliver Lutz, der sein Spiel gewann, gingen alle anderen Bretter verloren. Nach dieser deftigen 1:7 Niederlage steht die Mannschaft weiterhin auf dem vorletzten Platz.

von 8 bis 80 - die Jahresauftaktfeier

R. Knoch und S. Hauptmann organisierten dieses Mal nicht nur den Jahresauftakt, sondern stellten sich beide auch noch selbst an den Herd, um alle Gäste zu bekochen. Neben Schweinebraten gab es Puten im Kräutermantel und dazu Spätzle und Gemüse. Stilgemäß waren natürlich auch die Angehörigen eingeladen, so dass 30 Teilnehmer von 8-80 zuhause ihren Herd kalt lassen konnten und sich in der Bürgerstube Lamm trafen und einen trubeligen Sonntag Mittag miteinander verbrachten, um sich vorwiegend über anderes als das Schach auszutauschen ... Und für alle die nicht dabei sein konnten: die nächste Feier kommt bestimmt!

Die Dritte verliert knapp gegen Bietigheim 3

Unsere Nachwuchsmannschaft verlor gegen die Dritte aus Bietigheim knapp mit 2:4. W. Baumert und Marco Szanto konnten Remis halten, ein kampfloser Sieg von I. Arvai kam hinzu, aber die übrigen drei Partien gingen leider verloren.

Die Zweite toppt, die Erste floppt

Die Zweite Mannschaft hat am Sonntag knapp mit 4,5:3,5 gegen Möglingen 2 den ersten Platz verteidigt und liegt damit weiter gut auf Meisterschaftskurs. Nach wechselhaftem Verlauf bei dem beide Mannschaften nacheinander Siege an den einzelnen Brettern einfuhren, blieb es beim Stand von 3,5:3,5 Helmut Schäfer aus Schwieberdingen vorbehalten in einem langen Endspiel den entscheidenden Punkt zu setzen.
Die Erste hatte weniger Fortune. Auch hier stand es gegen 13 Uhr 3,5:3,5 und Bernhard Noe hatte eine klar bessere Stellung, die allerdings taktisch sehr kompliziert war. Er übersah bei der scheinbaren Gewinnabwicklung einen Zug des Gegners und musste nach dessen Antwortzug sofort aufgeben, da Matt unvermeidlich war. Damit wird der Abstieg zur ganz realen konkreten Gefahr und weitere Punkte gegen die kommenden sehr starken Gegner zu holen wird eine echte Herausforderung werden.

Erfolge für die Jugendspieler

Marton Arvai nahm noch in 2017 am C-Turnier des Böblinger Opens teil und erreichte mit 5,5 Punkten aus 9 Spielen einen hevorragenden 13. Platz. Anschließend spielte er auch noch die Bezirksmeisterschaft des Unterlands in der Altersklasse U14 und hier gelang ihm mit dem zweiten Platz aus 19 Teilnehmern sogar die Qualifikation für die Württembergische Jugendmeisterschaft. Wir gratulieren! An der Jugendmeisterschaft nahm mit Yiding Ma auch einer unserer Jüngsten Spieler teil und er schlug sich mit 3,5 Punkten aus 7 Spielen ebenfalls sehr gut. (Bernhard Noé)

Niederlage im Spitzenduell

Die Zweite Mannschaft hatte im Spitzenduell gegen Freiberg klar das Nachsehen. S. Haardt verlor an Brett sieben spielend als Erster bevor Manni ein Remis gelang und M. Anton sogar ein Sieg. Danach kam es knüppeldicke. R. Knoch und P. Weber verloren, H Kümpel gelang mit Glück noch ein Remis bevor auch die letzten beiden Paritien von H. Schäfer und I. Jäger verloren gingen. Da aber auch der Mitkonkurrent Erdmannhausen nur ein Remis erreichte haben wir weiterhin noch alle Chancen auf den Aufstieg.

Überraschendes Ender der Stadtmeisterschaft

Nachdem die letzte Partie der Stadtmeisterschaft gespielt wurde liegen die Abschlußtabelle der Stadtmeisterschaft vor. Am Ende wurden die ersten Plätze der Tabelle noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt.

Die Zweite führt das Feld an

Gegen die 5. Mannschaft von Ludwigswurg traten wir mit je drei Spielern aus Münchingen und Schwieberdingen und zwei (ausgewanderten) Mitstreitern aus Ludwigsburg an. Mit einem kampflosen (W. Anton) und zwei schnellen Siegen am Brett durch H. Kümpel und S. Haardt verschafften wir uns nach einer Stunde bereits einen satten 3.0 Vorsprung, bevor H. Staib auf die schiefe Bahn geriet und verlor. Nach dem Remis von H. Schäfer fehlte aber nur noch ein einzelner Sieg zum Mannschaftsgewinn. Den stellte wenig später R. Knoch sicher, so dass die Niederlage von Manni keinen Schaden mehr anrichtete. Im letzten Spiel des Tages erhöhte P. Weber auf 5,5 Punkte und unserer Mannschaft ist damit auf Platz 1 und Meisterschaftskurs. Im nächsten Spiel gegen den härtesten Konkurrenten aus Freiberg kann bereits eine möglicherweise entscheidende Weiche in Richtung Aufstieg gestellt werden.

Aus den Mannschaftsspielen

Gegen Ingersheim trat unsere Erste in bestmöglicher Besetzung an, um durch einen Sieg gegen den als etwa gleichstark einzuschätzenden Gegner Abstand zu den hinteren Rängen zu schaffen. Leider gelang das mit einem letztendlich gerechten 4:4 Unentschieden nur teilweise. Unsere vordere Hälfte, namentlich: Josh, Bernhard, Markus und Wolle spielten alle Remis. Uwe und Steffen an den Brettern 5 und 6 gewannen, aber Klaus und Marton mussten sich dafür geschlagen geben. Nach drei Spielen sind alle Chancen auf den Klassenerhalt aber dennoch voll intakt.
Die dritte Mannschaft hatte leider keinen guten Tag. Wolfgang kam schon in der Eröffnung durch einen Fehler auf die schiefe Bahn, Malte war zu schnell unterwegs und griff fehl und auch fast alle anderen Mitspieler hatten keinen Erfolg. Einzig allein Marco konnte ein schön geführtes Spiel gewinnen und damit den Ehrenpunkt gegen den Gegner aus Sachsenheim holen.

Kreisjugendeinzelmeisterschaften in Korntal-Münchingen


Unser Verein richtete dieses Jahr die Kreisjugendeinzelmeisterschaften des Kreises Ludwigsburg aus. In drei Rundenturnieren wurde um Pokale, Preise und Urkunden in den Altersklassen: U10, U12, U14, U16 und U18 gekämpft. Über 40 Jugendliche nahmen teil. Erfreulich aus Münchinger Sicht waren dabei der zweite Platz von Marton Arvai in der Klasse U14, der in 6 Spielen ungeschlagen blieb und nur durch etwas geringere Feinwertungszahl den Sieg knapp verpasste. Auch in der Klasse U12 / U10 waren Vincent Krüger und Yiding Ma aus unserer Jugend am Start. Sie erreichten 2 / 3,5 Punkte. Das Bild zeigt den lachenden Yiding mit seiner Urkunde.
Herzlichen Dank auch an alle unsere Helfer: Wolle, Manni, Helmut K., Rainer, Uwe, Steffen und Klaus für Einkauf, Aufbau, Verkauf und Organisation vor Ort. (Bernhard Noe. 30.10.17)

Schnell leitet die Jugend den Sieg ein.

Sebastian Haardt leitete am 8. Brett mit einem schnellen Sieg den Erfolg der zweiten Mannschaft im Spiel gegen Mundelsheim 1 ein und brachte damit die Mannschaft nach dem zweiten Spieltag auf den Weg zum ersten Platz. Doch der Reihe nach. Auch Helmut Kümpel war sich nach 15 Minuten recht sicher einen Gewinn einfahren zu können und mit Rainers Remis waren so schon 2,5 Punkte erzielt. Drei weitere Partien dauerten länger aber schließlich konnten Horst Staib, Maxi Anton und Manfred Preiss gewinnen und damit den Sieg vorzeitig sicher stellen. Unser Spitzenspieler Philipp Weber verlor in ein komplexen Partie den Überblick und damit auch die Dame, und auch für Helmut Schäfer war heute nichts zu holen. So gewannen wir 5,2:2,5 und können hochzufrieden den nächsten Spielen entgegensehen. (Bernhard Noe. 15.10.17)

Zweiter Spieltag der dritten Mannschaft

Der zweite Spieltag in Marbach war ja nun sehr schnell zu unseren Ungunsten entschieden. An den Brettern 4 bis 6 waren die Gegner sehr stark und damit hatten Malte, Jeremy und Vincent leider keine Chance einen Punkt zu holen. Nach diesem Start hofften wir noch auf ein Unentschieden, aber Adrian hatte ein 88 jähriges Urgestein, ein richtiges "schachliches" Schwergewicht mit riesiger Erfahrung als Gegner, der trotz mutig vorgetragener Kombinationen seitens Adrian immer eine etwas bessere Antwort parat hatte. Besser lief es dann bei Marco, der auch einen sehr starken Gegner hatte. Ihm gelang es aber immer wieder schwierige Situationen herbeizuführen, und so bot der Gegner, nachdem er zunächst ein Remisangebot abgelehnt hatte, nun selbst das Remis an, das Marco annahm. Dieses Spiel sollte mit Winfried, unserem Jugendtrainer nochmal analysiert werden, ebenso wie natürlich auch alle anderen Spiele der Jugendlichen. Wolfgang, der mit 57 Zügen die längste Partie spielte gelang am Ende nach konzentriertem Spiel letztendlich ein Sieg, so dass Wir noch 1,5 Punkte aus 6 Spielen mit nach Hause nehmen konnten. (Wolfgang Anton / Bernhard Noe)

Positive Überraschungen zur neuen Saison

Alle Teams haben Ihre erste Runde gespielt und dabei sehr positiv überrascht. In der dritten Mannschaft brachte W. Anton als Mannschaftsführer und Motivator für die Jüngsten mit seinem Team einen 6:0 Sieg mit nach Hause. Es gewannen: M. Szanto, A. Friedrich, M. Runk, L. Neumann, Yiding Ma. sowie W. Anton selbst. Eine tolle Leistung! Die zweite Mannschaft siegte ebenso klar mit 7,5-1,5. Es siegten: P. Weber, R. Knoch (kampflos), H. Kümpel, M. Anton, H. Schäfer sowie S. Haardt (kl). H. Staib spielte Remis. Der hohe Sieg, gegen die in etwa gleich starken Gegner, war so nicht zu erwarten gewesen. Die Erste begann gegen die etwas stärker bewertete Mannschaft aus Asperg hoch motiviert und in dem Bewusstsein, dass wir in dieser Saison um den Klassenerhalt spielen werden. Und der Einstand gelang mit einem insgesamt verdienten Unentschieden. Es gewannen: U. Radke und M. Arvai. Remis spielten: S. Hauptmann, K. Wöhl, K-H. Meinecke und O. Lutz. W. Preiss und B. Noe mussten sich geschlagen geben. Super war der gelunge Einstand unser beiden jungen Spieler Oliver und Marton. (Tabellen)(23. Sep 2017, Bernhard Noe)


Die Junioren rütteln an der Rangordnung

In der 5. Runde der Stadtmeisterschaft rütteln die Junioren kräftig an der bisheringen Rangordnung im Verein. Maximilian Anton spielte gegen den favorisierten Uwe Radke couragiert auf. Er luchste dem Führenden der Meisterschaft eine Qualität ab und stand damit zunächst besser. Im Laufe des Spiels konnte Uwe die Qualität zurückgewinnen und in einem ausgeglichenen Läuferendspiel hatte er am Ende das Glück auf seiner Seite. Maxi war natürlich enttäuscht, aber nach dieser Leistung sollten sich seine zukünftigen Gegner im Verein auf jeden Fall in Acht nehmen. Auch die zweite Partie Nachwuchs gegen Etablierte - oder Marton Arvai gegen Klaus-Hinrich Meinecke war hochspannend und ausgeglichen bis zum Schluß. Erst nachdem Klaus durch ein Schach den Damentausch erzwingen konnte gelangte er in ein gewonnenes Bauernendspiel, das er dann auch sicher in einen SIeg ummünzte. Die weiteren Ergebnisse: Wolfgang Anton - Rainer Knoch: Remis, Wolfgang Baumert - Helmut Schäfer: 0:1. Alle Ergebnisse und die Tabelle findet Ihr hier.(16. Sep 2017, Bernhard Noe)


Die Sonne lacht beim Schach im Grünen

Kurz vor dem Freundschaftsspiel gegen die Schachgruppe der Robert-Bosch GmbH regnete es noch kräftig, doch pünktlich um 18 Uhr kam die Sonne wieder hinter den Wolken hervor und dem Freiluft-Event der Schachspieler stand nichts mehr im Wege. Wegen der etwas ungleichen Anzahl der Spieler auf beiden Seiten spielten ein paar unserer Spieler bei den Gästen von Bosch mit. Unsere Mannschaft gewann das Schnellschach-Match mit 5:2. Nur an den ersten beiden Brettern gingen die Spiele verloren, alle anderen Spiele wurden gewonnen. Nachdem sich einige mit den guten Snacks gestärkt hatten, spielten wir in sehr angenehmer Freiluft-Atmosphäre noch ein Blitzturnier bis die Dämmerung dem "Durchblick" und damit auch dem Abend ein Ende setzte. (Juli 2017, Bernhard Noe)


Vierte Runde der Stadtmeisterschaft 2017

Die Spiele sind ausgelost.

Dritte Runde der Stadtmeisterschaft 2017

Knapp 20 Spieler, blinkende Uhren und konzentriertes Denken. Am Ende gab es eine dicke Überraschung. M. Arvai entwickelt sich zum Favoritenschreck. In der dritten Runde der Stadtmeisterschaft gewann der Jugendspieler sicher gegen R. Knoch. Die übrigen Ergebnisse: U. Höflacher - KH. Meinecke: 0:1, B. Noe - I.Jäger: 1:0, H. Schäfer - S. Hauptmann: 0:1, P. Weber - H. Staib: 1:0, H. Kümpel - S. Haardt: 1:0, W. Baumert - R. Jeschke: 0:1. Einige Spiele werden noch nachgeholt. Am Freitag, den 9.5 findet die vierte Runde statt.

Zieleinlauf der dritten Mannschaft.

Die Dritte hat am Ende der Saison den achten Platz erreicht. Sie lag nur knapp hinter Gemmrigheim 2. Beste Spieler der Mannschaft waren Sebastian Haardt und Jeremy de Vitte.

Zweite Mannschaft wird Vierter der Kreisklasse B

Die Zweite erreichte am Saisonende einen guten vierten Platz der Kreisklasse B. Topscorer der Mannschaft waren H. Schäfer mit 6,5 Punkten aus 9 Spielen und M. Anton mit 5 aus 6 sowie P. Weber mit 5 aus 7. Die dritte Mannschaft hat noch zwei Spiele zu machen.

Schachausflug 2017

Der Sommer naht und es wird Zeit nach einem Termin zu suchen. Wer Ideen für einen Schachausflugsziel darf sich gerne bei B. Noe melden.

Catering bei Rainer

Am Sa, den 1. und So. den 2. April helfen die Schachspieler wieder Rainer Knoch beim Catering an seinen Tagen der offenen Tür. Gäste sind herzlich willkommen.

Meisterschaft und Aufstieg

Die Erste Mannschaft des TSV hat nach langen Jahren in der Kreisklasse verdient die Meisterschaft gewonnen und den Aufstieg in die Bezirksliga Unterland Süd erreicht. Das ist super, aber es wird super schwer werden die Klasse zu halten. Die durchschnittliche Spielstärke in der Bezirksliga liegt deutlich über dem unserer Mannschaft.
Also - Gute Spieler als Verstärkung gesucht! Wer in Münchingen und Umgebung wohnt, gerne Schach spielt soll doch einfach mal vorbeikommen.

Stadtmeisterschaft 2017

Am Freitag begann die Stadtmeisterschaft 2017 mit neuen Teilnehmenr und einigen Überraschungen. P. Weber verlor unglücklich gegen B. Noe. Er hatte eine Springergabel gesehen und beim weiteren Überlegen dann doch wieder vergessen. So geriet er schnell auf die Verliererbahn. O. Philippin gewann sicher gegen Helmut Schäfer ebenso wie Klaus Wöhl gegen Wolfgang Baumert. Stark war der erste Auftritt des Jugendlichen Marton Arvai der nach einer mutigen Kombination Steffen Hauptmann beinahe ins Straucheln brachte, sich aber dann doch geschlagen geben musste. Weitere Überraschungen waren die Siege von Uli Höflacher gegen Rainer Knoch und Wolfgang Anton gegen Helmlut Kümpel. Die beiden übrigen Partien endeten Remis.

Die erste Mannschaft steigt auf!

Mit einem knappen 4,5:3,5 Sieg gegen Gemmrigheim im letzten Spiel der Saison hat sich die erste Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse gesichert. Die zweite Mannschaft steht auf einem guten Platz im Mittelfeld. Hier dürfte weder nach oben, noch nach unten mit Überraschungen zu rechnen sein, so dass auch nächstes Jahr in der Kreisklasse B gespielt werden wird. Die Dritte hat noch ein Spiel und kann daher die Schlußlaterne der C-Klasse auch noch abgeben.

>